Corona-Hilfe-Foerderung.de
bis zu 100% Förderung für Unternehmen

Modul 3  - "mit Energieberatung Kosten senken"

Steigende Energiekosten, Ressourcenknappheit und Klimawandel betreffen in zunehmendem Maße auch Unternehmen. Vorausschauende Unternehmer nutzen dies als Chance zu Innovation und steigern ihre Wettbewerbssituation durch Steigerung u.a. der Energieeffizienz und andere Maßnahmen.

In Kooperation mit unseren Partnern haben wir im Kontext der Energieberatung verschiedene Modul-Bausteine zusammengestellt, die Sie kombinieren können - für Details sprechen Sie uns gerne über unser Kontaktformular an.

Der Clou: nach der Energieberatung sparen die Unternehmen zusätzlich und fortlaufend durch geringere Energiekosten.

Modul 3

mit Energieberatung

Kosten senken

Förderung bis 100%

max. 12.750 Euro

limitiertes Kontingent


Bundesweit verfügbar ist das Modul 3.1 "Energieberatung Mittelstand". Zusätzlich gibt es spezifische Angebote einiger Landes-Energieagenturen und deren Partnern, die wir hier ab Modul 3.2 zeigen.


Modul 3.1: Energieberatung Mittelstand (EBM)


Aufbauend auf Modul 1 empfehlen wir das bundesweite Föderprogramm "Energieberatung Mittelstand". Dies ist eine systematische Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und des Energieverbrauches einer Anlage, eines Gebäudes, eines Systems oder einer Organisation mit dem Ziel, Energieflüsse und das Potential für Energieeffizienzverbesserungen zu identifizieren und wirtschaftlich zu bewerten (nach der DIN EN 16247-1).

Das BAFA übernimmt für die anspruchsberechtigten Unternehmen hier 80% der anfallenden Beraterkosten bis max. 6.000 Euro.

Eine weitere Beantragung ist 24 Monate nach dem Datum des Förderbescheides der Erstberatung möglich.

Im Anschluss an und aufbauend auf die Energieberatung Mittelstand (EBM) ist die Förderung der Umsetzung dort identifizierter Energieeffizienzmaßnahmen ebenfalls möglich.

Modul 3.1

Energieberatung Mittelstand (EBM)

Förderung bis 80%, max. 12.000 Euro


Module 3.1.a bis 3.1.d

Maßnahmen-Umsetzung

Förderung bis 55%, max. 10 Mio. Euro


Pro Vorhaben ist bei Modul 3.1.a eine Förderung von max. 200.000 Euro möglich, für die Module 3.1.b bis 3.1.d gilt ein Förderhöchstbetrag von 10 Mio. Euro:

  • Modul 3.1.a: Querschnittstechnologien (Einzelmaßnahmen) - Förderung: 40%
  • Modul 3.1.b: Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien - Förderung: 55%
  • Modul 3.1.c: Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagementsoftware - Förderung: 40%
  • Modul 3.1.d: Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen - Förderung: 40%

Für Fragen und Details sprechen Sie uns einfach über unser Kontaktformular an.


Modul 3.2: Klimaschutz - und Energieagentur Niedersachsen (KEAN)

Für KMU in Niedersachsen bietet die KEAN in enger Kooperation mit den regionalen Wirtschaftsförderungen, den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern sowie den regionalen Energieagenturen diverse Impulsberatungen an, die Sie mit unseren Modulen kombinieren können:

Impulsberatung Solar und Solare Mobilität: Ziel der Beratungen ist es, den KMU die wirtschaftliche Nutzung von Solarenergie mit all ihren Potenzialen betriebsspezifisch aufzuzeigen. Behandelt werden die Themen Stromeigenverbrauch und -einspeisung, Stromspeicherung, Nutzung von Solarwärme für Gebäude und Prozesse sowie  Elektromobilität in Unternehmen - Förderung 100%, max. 750 Euro - Details hier.

Impulsberatung Material- und Energieeffizienz: Durch eine Steigerung der Material- und Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen können Sie Ihre Kosten senken und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Daher bietet die KEAN mit ihren regionalen Kooperationspartnern eine kostenfreie Impulsberatung an. Das Angebot ist derzeit pausiert und wird in Kürze neu starten.

 Modul 3.2

Impulsberatungen

Förderung bis 100%

max. 750 Euro


Kombinieren Sie einzelne Module können Sie Förderungen für qualifizierte Beratungsleistungen im Wert von bis zu  20.700 Euro erhalten. Bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen sind weitere Förderungen bis 10 Mio. Euro möglich. Die Fördersummen sind netto, die MWSt müssen die Unternehmen tragen. Mit unserem Blick von außen können wir Ihnen eine vielfältige und qualifizierte Hilfestellung geben. Ob Sie neue Geschäftsfelder suchen, Ihre Geschäfte umstellen sollten, wie Sie Ihre Liquidität wiederherstellen und vieles mehr.

Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular und wir besprechen Ihre Möglichkeiten individuell.


Akkreditierungen und Zertifizierungen unserer BeraterInnen für dieses Modul










Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Unterstützung und Antragstellung!


zur Übersicht unserer Beratungsmodule